Burg Creuzburg

Burg Creuzburg in Thüringen

Die Burg im Werratal

Die Burg Creuzburg liegt weithin sichtbar und markant auf einem Hügel im gleichnamigen Ort am westlichen Rand von Thüringen.

Es sind nur wenige Kilometer bis Eisenach und die nahe Wartburg lässt die Creuzburg völlig unberechtigt in den Hintergrund treten.

Immerhin gehört sie mit ihrer umbauten Fläche zu den größten romanischen Burganlagen in Thüringen und ganz Deutschland. Hier residierten einst die Ludowinger und die Burg Creuzburg wurde zu einem wichtigen strategischen Punkt zwischen Hessen und Thüringen ausgebaut.

Auch die die als Heilige Elisabeth bekannte Landgräfin Elisabeth von Thüringen verbrachte einige Zeit auf der Creuzburg und hier wurde auch ihr Sohn Hermann geboren.

Die Burg wird um 1170 im Auftrag von Landgraf Ludwig II. errichtet. In der Zeit im 12. und 13. Jahrhundert gehörte die Creuzburg zu den Landgrafenburgen und hat in dieser Geschichtsperiode auch ihre größte Blüte erlebt. Im Jahr 1898 verkauft das Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach die Creuzburg, was aber einen andauernden Zerfall nur wenig beeinflussen konnte.

So wurde sie 1971 wegen Baufälligkeit gesperrt und erst im Jahr 1981 nimmt sich eine Creuzburger Interessengemeinschaft der Burg an und schützt sie vor dem endgültigen Zerfall.

Die Stadt Creuzburg erwirbt 1990 die Burg und beginnt eine Grundsanierung, die 1997 einen vorübergehenden Abschluss fand.

Die Burg  beherbergt heute neben dem Creuzburger Standesamt auch eine private Töpferei und das Creuzburger Heimatmuseum.

Im Burghof der Creuzburg

Der Burghof ist öffentlich zugänglich und ist mit dem kleinen Barockgarten und dem Burgbrunnen, der immerhin fast 38 Meter tief ist, ein romantisch anzuschauender Innenhof.

Eine große Sommer-Linde prägt und dominiert das Bild des Burghofes. Sie soll wohl schon das beachtliche Alter von 500 Jahren erreicht haben und könnte wahrscheinlich viele Geschichten aus dem Burgalltag von Jahrhunderten erzählen.

Burgfest Creuzburg

Das jährliche Burgfest auf der Creuzburg ist ein mittlerweile deutschlandweit bekanntes Mittelalterspektakel. Gaukler, Künstler und Handwerkern beleben den Mittelaltermarkt und das Gauklerfest.

Das Burgfest ist ein ideales Ausflugs-Event für die ganze Familie.

Die Kleinstadt Creuzburg

Der kleine Ort Creuzburg hat etwa 2500 Einwohner und liegt im Thüringer Wartburgkreis.  Im Süden der Stadt grenzt der Thüringer Wald und im Osten der Hainich mit seinen ausgedehnten Wäldern.

Die Heilige Elisabeth

Die spätere Landgräfin Elisabeth von Thüringen wurde im Juli 1207 in Pressburg geboren. Im Laufe ihres Lebenswurde sie zum Sinnbild praktischer Nächstenliebe, wie sonst kaum eine Frau ihres Jahrhunderts. Sie heiratete Ludwig von Thüringen im Alter von 14 Jahren. Nach dem Tod von Ludwig wählte sie ein Leben in Armut und unterstützte die Armen mit allen Mitteln, die ihr möglich waren.

In der Elisabethkemenate ist dieser bewundernswerten Frau ein bleibendes Denkmal gesetzt.