Archiv der Kategorie: Herbst

Klassische Konzerte im herbstlichen Thüringen

Klassische Musik im herbstlichen Thüringen

klassiche-musik-thueringenDie ersten Blätter färben sich in goldenen Tönen. Regentropfen fallen und der Klang beim Erreichen des wassergetränkten Bodens mischt sich mit dem Rauschen der sich im Wind neigenden Bäume. Die Tage werden kürzer und die kühlen Abende länger.
Der Herbst ist gekommen. Mit ihm kommen aber nicht nur Stürme, Stunden voller Nebel und Regenschauer. Nun ist auch wieder Zeit für besinnliche Tage und gemütliche Abend. Klassische Musik gehört für viele von uns zu diesen Abenden.
Jetzt füllen sich wieder die Konzertsäle und das Angebot an guten Aufführungen lässt in den einzelnen Bundesländern Deutschlands kaum Wünsche offen.
Der Freund klassischer Musik kommt auch in Thüringen nicht zu kurz. Hier ist eine kleine Auswahl klassischer Musikkonzerte im Monat November.


Konzertabende der Thüringen Philharmonie Gotha:  Sinfoniekonzert A4 mit dem Motto „Das neue liebliche Ungeheuer“ in der Gothaer Stadthalle

Am 10. November 2016 findet das Sinfoniekonzert A4 mit dem Motto „Das neue liebliche Ungeheuer“ aber doch dabei sein.

Der Titel kling ein wenig dramatisch und dies beginnt auch genau so, wenn im ersten Teil die Ouvertüre zur Oper „Faust“ von Louis Spohr erklingt.

Das berühmte Violoncellokonzert von Antonín Dvořák, das 1894/95 in den USA entstand folgt darauf. Als Solistin kann man die Koreanerin Mee-Hae Ryo erleben.

Nach der Pause erscheint dann wahrlich das „liebliche Ungeheuer“, mit dem Johannes Brahms selbst seine zweite Sinfonie beschrieben hat. Vielleicht war er nur überrascht, wie schnell diese 2. Sinfonie entstand, nachdem er für das erste Werk mit fast 12 Jahren Arbeit deutlich länger gebraucht hat. Sie entstand im Sommer 1877 als Brahms in Pörtschach am Wörthersee weilte.

Den Taktstock führt an diesem Abend der italienische Dirigent Roberto Gianola.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr und findet in der Gothaer Stadthalle statt.

MDR Kammersymphonie Leipzig in Erfurt im Kaisersaal am Sonntag, 13.11.2016, 17:00 Uhr

Die im Jahr 2007 gegründete Kammersymphonie Leipzig ausschließlich mit Musikern aus dem MDR Sinfonieorchester besetzt und zeugt von großer Klasse.  Das Repertoire der Kammersymphonie reicht von der Klassik bis zur Modernen.

Benefizkonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps in Erfurt im Kaisersaal am Moantg, 7.11.2016, 19:30 Uhr

Das Luftwaffenmusikkorps aus Erfurt ist der musikalische Botschafter der Bundeswehr für die östlichen Bundesländer. Es besteht aus 50 Profimusikern und ist der einzige Klangkörper der Bundeswehr in Mitteldeutschland.

Adventkonzert im Festsaal der Wartburg Eisenach am Samstag, 26. November und Sonntag 27. November 2016, 19:30 Uhr

Otto Sauter & Ten of the Best, ein Ensemble mit faszinierender Musik aus Klassik, Jazz
und Pop, das  bereits seit 10 Jahren bei den Adventskonzerten auf der Wartburg auftritt. Den Mittelpunkt bilden zehn Trompeten, die von Klavier, Bass und Schlagzeug begleitet werden.


klassiche-musik-thueringen

Foto:  ©okalinichenko – Fotolia

Schloss Kochberg

Herbstliche Schlössertour durch Thüringen

Thüringer Schlösser und Burgen im Herbst

Schloss Kochberg

Schloss Kochberg in Thüringen

Herbstromantik umgibt die zahlreichen Schlösser in Thüringen. Rotgefärbte und goldene Blätter umranken die Silhouette von Schlosstürmen und Eingangsportalen. Besucher und Gäste flanieren durch herbstlich geschmückte Schlossgärten und genießen die warmen Strahlen der frühherbstlichen Sonnentage. Besonders der Monat Oktober schenkt uns so einige Tage mit Sonnenschein und blauem Himmel. Mit ein wenig Glück fallen diese Tage auf ein Wochenende oder einen der in Deutschland vorhandenen Feiertage. Warum sollte man dann also nicht einmal einen Abstecher in farbgetönten Parks und Gärten entlang eines der schönen Thüringer Schlösser machen. Der Freistaat bietet eine große Auswahl an Schlössern und ein Teil von ihnen ist von Laubwald und Parkanlagen umgeben, die dem Malermeister mit dem Namen Herbst eine schöne Plattform für seine Kunst bieten. 

Dieser Artikel macht einige Vorschläge mit Ausflugszielen von Thüringer Schlössern und Parks, die besonders im Herbst empfehlenswert sind.

Inhalt des Artikels:

Wir beginnen unsere Tour durch die herbstliche Schlösserwelt in Südthüringen nahe der Stadt Rudolstadt.

Schloss Kochberg in Herbstfarben

Herbst auf Schloss Kochberg


 

Das Schloss Kochberg ist ein Kleinod im thüringischen Großkochberg. Hier wandelte schon einst Johann Wolfgang von Goethe zwischen den wunderbaren Bäumen und Büschen des Schlossparks. Er suchte den Weg vom nicht weit entfernten Weimar nach Großkochberg aber nicht nur auf Grund der wunderbaren Umgebung. Es war vielmehr auch die enge Freundschaft zu Charlotte von Stein, die Johann Wolfgang von Goethe mehrfach zu einem Besuch auf Schloss Kochberg motivierte.

Schloss Kochberg ist mit Sicherheit zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert und es ist ohnehin eines der schönsten Schlösser in Thüringen. Der Herbst in seiner Farbenpracht bietet aber wohl den schönsten Grund zu einem Ausflug in den wunderbaren Schlosspark von Großkochberg. Die bunten Blätter der verschiedenen Laubbäume geben der Umgebung am Schloss und dem nahen Wald ein herbstliches Flair, das seinesgleichen sucht. Es ist ein wahrer „Indian Summer“ inmitten von Thüringen, das sich dem Wanderer und Spaziergänger eröffnet.

Die Leuchtenburg im Herbstnebel von Thüringen

Die Route führt uns von Rudolstadt nordwärts in Richtung Jena. Kurz vor Kahla sehen wir sie auf der rechten Seite des Saaleufers auf einem weitgezogenen Hügel liegen. Die Leuchtenburg wird nicht umsonst als Königin des Saaletals bezeichnet. Sie thront dort oben über der kleinen Stadt Kahla und schaut wie eine Majestät hinab auf das Tal und die umgebenden Wälder und Ebenen. Die schönsten Eindrücke vom Herbst an der Leuchtenburg bekommt man, wenn man einem Tag in den Morgenstunden aufbricht, wenn der Hochnebel noch über dem Tal der Saale liegt. Üblicherweise zieht der Morgennebel dann langsam in Schwaden in die Höhe oder entlang des Tales. Es ist ein wunderbarer Anblick und wenn man die entsprechende Zeit und Geduld mitbringt, dann eröffnen sich wunderbare Motive.

Aber natürlich ist nicht nur die Umgebung der Leuchtenburg eine Reise und Wanderung wert. Auch die Anlage selbst hat alles zu bieten, was man einer wunderbar renovierten mittelalterlichen Burg erwarten würde. So ist eine Fahrt oder Wanderung hinauf auf die thüringische Leuchtenburg auch sehr für einen Familienausflug mit Kindern geeignet.

Die Dornburger Schlösser

Es geht nun nordwärts in Richtung der Landesgrenze von Thüringen zu Sachsen-Anhalt. Auf dem Weg von Jena nach Naumburg eröffnet sich auf der Bundesstraße ein faszinierender Blick auf eine Steilwand, auf deren Höhe sich drei unterschiedliche Schlösser befinden. Die Dornburger Schlösser gehören zu den schönsten Schlössern im Saaletal und ziehen jährlich zahlreiche Besucher an. Die Wälder am und im Saaletal bringen im Herbst viele Farbtupfer in das weite Bild, dass sich dem Besucher der Schlösser eröffnet. Die unter den Schlössen vorbeifahrenden Züge geben dem weiten Blick über die Saale und den romantischen Dörfern noch eine zusätzliche Note an Farben.

Nicht umsonst wurden die Dornburger Anlage von der Stiftung Thüringer Schlösser mit dem Titel „ Unser Schloss des Jahres 2014“ versehen.

Man muss wahrscheinlich nicht erwähnen, dass auch Johann Wolfgang von Goethe hier viele Tage und Wochen verbrachte. Der bekannte Dichterfürst wusste sehr wohl, welche Ecken in der Umgebung von Weimar und Jena am sehenswertesten waren und heute auch noch sind. Wie auch an den anderen Stationen seiner zahlreichen Ausflüge wird ihm auch an den Dornburger Schlössern gedacht und an viele seiner schönen Zeilen erinnert.

Die Weimarer Schlösser und Parkanlagen

Nun ist der Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe im Zusammenhang mit den schönen Schlössern in Thüringen oft erwähnt worden. Da darf ein Abstecher in das herbstliche Weimar nicht fehlen. Neben dem stattlichen Residenzschloss im Herzen der Klassikerstadt gibt es noch einige Schlösser und Parkanlagen in und um Weimar zu entdecken. Neben dem Park an der Ilm sind besonders das Schloss Belvedere und der Schlosspark Tiefurt als wahre Sehenswürdigkeiten zu empfehlen. Hier trifft man an schönen Tagen, egal welche Jahreszeit der Kalender gerade vorgibt, auf zahlreiche Besucher und Spaziergänger.

Die beschriebenen Ausflugsziele in der Welt der Burgen und Schlösser von Thüringen sind nur eine kleine Auswahl der Möglichkeiten, die sich im grünen Herzen von Deutschland ergeben. Und dies gilt besonders auch dann, wenn sich das grüne Herz in solch prächtigen Farben wie im Herbst präsentiert.


 

gueldner herbst in thueringen

Das Festival Güldener Herbst in Thüringen

herbstkonzert-in-thueringen

Der Güldene Herbst – Festival Alter Musik in Thüringen

Wenn in Thüringen sich die ersten Blätter der reichlich vorhandenen Wälder in bunten Farben präsentieren dann bricht auch die Zeit einiger interessanter Festivals der Musik im Freistaat an. Dazu gehört das jährlich stattfindende Festival Alter Musik Güldener Herbst. Die drei Wochen dieser Konzert- und Veranstaltungsreihe locken immer mehr Besucher in die wechselnden Veranstaltungsorte thüringischer Geschichte.

Das Festival Güldener Herbst hat sich seit den erstmaligen Aufführungen im Jahr 1999 das Ziel gesetzt nicht nur bekannte klassische Werke aufzuführen, sondern vielmehr den Fokus auf teilweise in Archiven vergessene Kunstwerke neu zu beleben. Diese Werke deutscher und internationaler Künstler werden an authentischen und romantischen Orten in Thüringen aufgeführt.

Das jährlich stattfindende Festival gibt sich dabei immer wieder ein Motto, das sich aber immer dem großen Ziel der Neuaufführung fast vergessener schöner Musik unterordnet.

Namhafte Künstler und Nachwuchsinterpreten

Das Festival Güldener Herbst gibt jährlich zahlreichen Nachwuchskünstlern die Chance, sich nationalem und internationalem Publikum mit ihren Werken zu präsentieren. Natürlich sind aber auch namhafte Interpreten aus dem Inland und Ausland zu Gast. Renomierte Namen wie Wolfgang Katschner und seine Lautten-Compagney, Ludger Rémy und Les Amis de Philippe gehören dazu, aber auch die Schwarzburgische Harmonie, Peter Kopp und das Vocalconcert Dresden beglückten die Gäste des Festivals in den Jahren des Bestehens.

Veranstaltungsorte in Thüringen

Das Festival geht über drei Wochen und findet in einer jährlich wechselnden Umgebung statt. Seit der Gründung im Jahr 1999 wurde schon eine Reihe von thüringischen Schlössern, Kirchen und Konzertsälen besucht..

Begleitendes zum Konzertprogramm

Neben den musikalischen Aufführungen und Konzerten  werden auch Führungen und  Vorträge zum Motto und den Veranstaltungsorten organisiert.  Das Kennenlernen schöner Musik und  geschichtsträchtiger Umgebung wird somit in einem Rahmen verbunden.

Die Academia Musicalis Thuringiae (AMT)

Die AMT wurde in Weimar im Jahr 1998 gegründet und sieht sich als zentrale Vereinigung für Alte Musik in Thüringen. Als eingetragener Verein ist die AMT ausschließlich gemeinnützig tätig.

Thüringen ist Geburtsort und Lebensstätte zahlreicher Künstler der Alten Musik gewesen. Von dieser Region gingen musikalische Impulse in die gesamte Welt und dabei waren nicht nur die großen Namen der Vergangenheit die Quelle für Vielfalt und Schönheit der Musik. Viele weniger bekannte Komponisten hinterließen Werke, die denen der namhaften Künstler in nichts nachstehen. Gerade auch diesen Kunstwerken, die oftmals in Archiven und Schränken ein fast vergessenes Dasein fristeten, widmet sich die Academia Musicalis Thuringiae. Die wunderbaren Ergebnisse dieser Recherchen und Arbeit kann man dann u.a. während des Festivals der Alten Musik, dem Güldenen Herbst, hören und genießen.

Der Güldene Herbst 2014


Das Festival der Alten Musik findet vom 26. September  bis 12. Oktober 2014 statt und steht in diesem Jahr unter dem Motto NORDDEUTSCHE IMPULSE. Der Güldene Herbst erinnert mit den aufgeführten Werken an den 300. Todestag von Philipp Heinrich Erlebach und den 300. Geburtstag von Carl Philipp Emanuel Bach .

Die Schirmherrschaft übernimmt der Thüringer Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie.

Höhepunkte des Festivals 2014

Wie auch in den vergangenen Jahren wird sich wohl auch 2014 jedes einzelne Konzert des Güldenen Herbstes in einen Höhepunkt verwandeln. Daher kann man nur schwer einzelne der geplanten Konzerte herausgreifen und sie zum Highlight 2014 wählen.

Daher soll hier nur ein Konzert aus dem umfangreichen Programm als Beispiel für die Qualität und den Anspruch des Festivals stehen.

Samstag, 11.10.2014, um 19.30 Uhr findet im Festsaal der Heidecksburg in Rudolstadt das FESTKONZERT zum 300. Todestag von Philipp Heinrich Erlebach statt. Die Veranstaltung wurde in Kooperation mit der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten organisiert.

Die Veranstaltungsorte des Festivals 2014

Auch in diesem Jahr haben die Veranstalter des Güldenen Herbstes wieder sehr schöne und historisch interessante Orte für die einzelnen Konzerte ausgesucht. Dazu gehören die Jakobskirche in Weimar, wo auch das Eröffnungskonzert stattfindet, die Michaeliskirche in Erfurt und die Stadtkirche St. Michael in Jena. Weitere Konzertaufführungen finden u.a. in der Kaufmannskirche in Erfurt und dem Alten Schloss in Dornburg statt. Es sollen hier  jetzt nicht alle Veranstaltungsorte aufgezählt werden, da man diese gemeinsam mit den Zeiten über den unten aufgeführten Link des Festivalprogrammes erkunden kann.

Das Festvalprogramm Güldener Herbst 2014

Das komplette Festivalprogramm des Güldenen Herbstes 2014 und weitergehende aktuelle Informationen finden sie auf der Internetseite des AMT, der Academia Musicalis Thuringiae.

Thueringer-Impressionen.de wünscht allen Besuchern des Festivals Güldener Herbst 2014 viele Freude und Spaß bei den Konzerten und Veranstaltungen.

Foto: © bluedarkat – Fotolia.com

Goldener Herbst in Thüringen

Herbst in Thüringen

Herbstlaub in ThüringenMit prächtigen Farben und einem riesigen Pinsel zieht ein Malermeister namens Herbst durch unser schönes Thüringen. Er braucht keine Leinwand und kein Papier für seine Kunstwerke.

Er streicht ganze Laubwälder und Parkanlagen in den schönsten Nuancen und Farbtönen.

Niemand hält ihn auf und auch der Sommer zieht seinen ehemals prächtigen Hut vor diesem Meister der Farben und zieht sich sanft lächelnd zurück in seine ebenfalls geschmückte Laube am Ende des Parks.

Auch die Sonne meint es im Moment nicht gerade schlecht mit uns Thüringern. Der Wetterbericht spricht von Temperaturen um die 20°C und man mag es kaum glauben, dass der Goldene Oktober auch in diesem Jahr wieder völlig zu Recht diesen Namen besitzt.

Da es in Thüringen in dieser Woche auch noch Ferien gibt können Groß und Klein durch das goldene Laub stapfen, durch Wald und Wiesen ziehen und natürlich auch die bunten Drachen steigen lassen. Dies macht noch mehr Spaß, wenn man nicht in die dicke Jacke gezwängt ist und den riesigen Schal tragen muss.

Thüringer Wald, wie bist du schön. Die Sonnenstrahlen fallen durch die dichten Wälder. Auf dem Waldboden stehen die Pilze und warten nur darauf, endlich gefunden und im Spankorb nach Hause getragen zu werden. Der Morgennebel liegt in den Tälern rings um die Thüringer Städte und gibt die Sicht auf die rote und goldene Pracht der Bäume in kleinen Schritten frei.

Der Herbst ist eine wunderbare Zeit für Wanderer, Naturfreunde und Landschaftsfotografen. Die Kamera kommt bei all den schönen Motiven kaum zur Ruhe und der Chip füllt sich schnell mit all den Fotos und Herbstbildern.

Genießen sie doch auch ein Stimmungsbild des Thüringer Herbstes des Jahres 2013 und schauen sie doch einfach mal für ein paar Tage bei uns in der Gegend vorbei.Thüringen ist immer eine Reise oder einen Kurzausflug wert. Und dies nicht nur im Goldenen Herbst.

Goldener Herbst in Thüringen

Der Goldene Herbst zieht in Thüringen ein